Review: Wimpernstarter Set von Kiss + Tipp’s um künstliche Wimpern aufzukleben

Hallo meine Lieben!

Seit nun bestimmt mindestens 2 Monaten, wartete bei mir Zuhause das «True Beginner’s Kit» von KISS darauf, dass ich es endlich ausprobiere. Grundsätzlich wollte ich schon lange mal versuchen mir falsche Wimpern aufzukleben. Ich finde das sieht immer so gut aus, natürlich wollte ich mir das Set für einen besonderen Anlass aufsparen, da ich noch nicht so genau wusste wie leicht es mir fällt. Da ich wohl oft nicht mehr viel Zeit übrighatte, blieb das Set erstmals eine Weile in meiner Schublade liegen. Letzte Woche kam dann der grosse Moment und ich habe es ausprobiert – das Ergebnis war toll!

True Beginner’s Kit von KISS

img_3115

Preis: 12.90 CHF /8.95 Euro

Inhalt: Starterset zum Wimpern aufkleben, es enthält eine Messschablone, Kleber, Zange, kleine Schere, Spiegel und natürlich aussehen Wimpern

img_3116

Bewertung: Ich bin total froh, habe ich mir für den ersten Versuch das Set gekauft. Da man wirklich alles hat was man benötigt. Das Ergebnis fand ich auch sehr schön, sehr natürlich und die Wimpern im Set sind nicht allzu lange. Finde ich praktisch, gerade für die ersten Versuche. Es fällt so weniger auf, wenn es irgendwo nicht perfekt sitzt. Ich konnte die Wimpern ganz einfach ohne Abschminkprodukte abziehen und werde sie so nochmals verwenden können. Besonders attraktiv ist natürlich der Preis der Kiss Wimpern (CHF 7.90). So kaufte ich mir noch andere Wimpern und einen Kleber, welche ich noch ausprobieren werde.

 

Künstliche Wimpern richtig ankleben – So geht’s!

img_3119

1. Wimpernlänge bestimmen: Die Messschablone ans Auge halten und vergleichen, bei welchem Strich die eigenen Wimpern aufhören. Falls nötig die künstlichen Wimpern zuschneiden.

img_3120

2. Kleber anbringen: Fixiert die Wimpern vorsichtig mit einer Pinzette, tragt den Kleber hauchdünn entlang des Wimpernbändchens auf und lasst ihn ein paar Sekunden antrocknen. Durchsichtige Kleber verfärben sich leicht bläulich.

img_3121

3. Wimpern anbringen: Auch hier ist die Pinzette praktisch, damit man feiner arbeiten kann. Haltet den Kopf leicht nach oben und schaut mit gesenktem Blick in den Spiegel. Setzt die Wimpern in der Mitte an, danach drückt ihr die Ränder, erst außen dann innen, so nah an den Wimpernkranz, wie möglich.

img_3117

4. Wimpern fixieren: Versucht nun mit eurer Pinzette (oder auch mit den Fingern) von vorne die Wimpern von außen nach innen noch einmal anzudrücken.

img_3124

5. Mascara: Sobald die Lashes mit dem Wimpernkleber getrocknet sind, trage ich ein wenig Mascara auf – so sieht man dann keinen Übergang. Ich trage übrigens meinen Eyeliner vor den Lashes auf und ziehe ihn in diesem Schritt nochmals nach, so lassen sich kleberstellen auch vertuschen.

img_2961

Ich hoffe meine Tipp’s können dem ein oder anderen Anfänger wie mir weiterhelfen. Ich war total glücklich über mein Ergebnis und finde es eine einfache und schöne Alternative das Augenmake-up ein wenig aufzupeppen! Da viele meiner Freundinnen schlechte Erfahrungen mit Wimpernextensions gemacht haben, möchte ich es gar nicht ausprobieren. Aufkleben genügt! Ich finde man sieht es kaum (das es nicht meine Eigenen sind) & ihr?

Benutzt ihr manchmal künstliche Wimpern? Welche Marken mögt ihr am liebsten? Lasst es mich unbedingt wissen!

alles liebe
❤ meli

Beiträge, die dir auch gefallen könnten:

Endlich lange Haare – Lohnt sich eine Haarverlängerung wirklich?

Review: Koko Kollections Face Palette by Kylie Cosmetics

Eyeliner: Produkteempfehlung + Tipps für den perfekten Lidstrich

Advertisements

25 Kommentare zu „Review: Wimpernstarter Set von Kiss + Tipp’s um künstliche Wimpern aufzukleben

Gib deinen ab

    1. Liebe Cindy, vielen lieben Dank für deine Worte! Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt! Na gut, das ist ja fantastisch wenn deine Wimpern von Natur aus so gut aussehen!
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

    1. huhu Ina, vielen lieben Dank! Meine eigenen Wimpern sind eigentlich auch schön lange und Dicht.. aber ich wollte es halt mal ausprobieren, ich finde es macht trotzdem einen coolen Unterschied! 🙂

      Gefällt mir

  1. ein sehr interessantes Tutorial! ich habe noch nie solche künstlichen Wimpern verwendet … vor einigen Monaten hatte ich mal eine Wimpernverdichtung, die ich aber leider gar nicht vertragen habe :/
    anscheinend war ich allergisch auf den Kleber o.ä., denn mir sind innerhalb weniger Tage 60% meiner eigenen Wimpern ausgefallen 😦

    daher habe ich auch eher Bedenken bei solchen Wimpern … glücklicherweise sind meine Naturwimpern normalerweise sehr lang und inzwischen auch fast wieder alle nachgewachsen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt 1 Person

    1. uff.. ja ich habe auch einige Freundinnen die sich die Wimpernverlängern oder Verdichtern liessen – sie fühlen alle mit dir. Bei allen vielen die eigenen Wimpern aus und sie mussten sie mit einem teuren Serum wieder aufpäppeln.
      Meine eigenen Wimpern sind auch sehr lange und dicht, ich muss sie eigentlich kaum tuschen. Ich wollte jedoch unbedingt mal solche Wimpern ausprobieren, die sind viel harmloser und lassen sich auch ohne Abschminkprodukte abziehen. Es macht einfach einen tollen Look je nach Make-up und zum ausgehen, mache ich mich sowieso gerne hübsch 🙂
      alles liebe ❤

      Gefällt mir

    1. hallo Jennifer! ja man benötigt schon ein wenig Geduld um sich Lashes aufzukleben! Ich finde es einfach cool wenn man Zeit & Lust für ein wenig ein aufwändigeres Makeup hat. Denn es sieht echt toll aus, richtige Katzenaugen 🙂

      Gefällt mir

    1. hi veronika!
      meine eigenen Wimpern sind auch sehr dunkel und dicht – was super toll ist nicht?
      Jedoch kommen Naturwimpern nie an das Ergebnis von künstlichen an und deshalb musste ich es einfach ausprobieren! alles liebe ❤

      Gefällt mir

  2. Ich habe diese Wimpern zu Hause und habe es auch schon ausprobiert. Also für mich ist es irgendwie unangenehm, ich war froh, sie wieder abnehmen zu können. Ich bin halt einfach empfindlich. Ich hätte gerne in dem Beitrag ein Bild gesehen, wo man die Wimpern an Deinen Augen sieht. Tolll, dass sie Dir gefallen und nicht unangenehm sind.

    Lieben Gruß, Bea.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Bea
      Ich habe bemerkt, dass sobald die Wimpern richtig kleben, vergeht das Gefühl etwas am Auge zu haben. Löst sich jedoch zB vorne am Augen die Wimpern leicht, wird es schon eher unangenehm. Dies sollte jedoch mit ein wenig Übung vermeidbar sein.
      Danke für deinen Tipp! Ich habe total vergessen ein Foto von mir hochzuladen, habe es jetzt nachträglich eingefügt! Wie findest du das Ergebnis?
      alles liebe ❤

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse mir einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: